Neues aus dem Projekt Zukunftsperspektiven Sommer 2017

Dienstag, den 20. Juni 2017 um 20:14 Uhr Pfarrnachrichten
Drucken

Pfarrzentrum Hippolytus

Wie schon berichtet, wird das Gemeindezentrum St. Hippolytus umgebaut und dann für alle PfarreiGruppen als Pfarrzentrum nutzbar sein. Skizzen und Pläne zu den Baumaßnahmen hängen in den Kirchen an den Litfaßsäulen aus. Nach Erteilung der Baugenehmigung (zum Redaktionsschluss noch ausstehend) wird im ersten Schritt der neue Kellereingang geschaffen, inkl. neuer Toiletten. Im zweiten Schritt wird die Trennwand zwischen Küche und ehemaliger Bücherei im 1. OG entfernt. Danach erfolgen die Umgestaltung des Treppenhauses und anschließend die Erweiterung des Saales. Im letzten Schritt erhält das neu gestaltete Pfarrzentrum einen Innenanstrich. Als Baubeginn ist – vorbehaltlich der Erteilung der Baugenehmigung – Montag der 3.07.17 vorgesehen. Das Zentrum wird während der Umbauzeit eingeschränkt nutzbar sein, alle betroffenen Gruppen sind miteinander im Gespräch, um die Übergangszeit bestmöglich zu gestalten. 


Katechetisches Zentrum

 

Auch im Gemeindezentrum St. Laurentius, das als katechetisches Zentrum der Pfarrei dient, wird der Sommer für Umbaumaßnahmen genutzt. Hier allerdings im wesentlich geringerem Umfang: Die Bühne wird etwas verkleinert, um im hinteren Bereich Stellfläche für neu anzuschaffendes Mobiliar zu schaffen. Verläuft alles nach Plan, wird das katechetische Zentrum zeitnah nach den Sommerferien einsatzbereit sein.


Kirche St. Laurentius

Zur zukünftigen Nutzung des Kirchengebäudes gibt es noch kein neues Ergebnis. Die Auflagen der Denkmalbehörden, die es bei einem möglichen Umbau des Gebäudes zu beachten gilt, sind recht umfangreich. Zurzeit wird in Kooperation mit der Bistumsverwaltung und den Denkmalbehörden ein Architektenwettbewerb vorbereitet. Prämiert werden soll der Entwurf, der die Anliegen des Denkmalschutzes und die der wirtschaftlichen Nutzung am überzeugendsten in Einklang bringt. Haus Marienfried e.V. hat, wie berichtet, bereits Interesse angemeldet, in das Kirchengebäude  Altenwohnungen zu bauen.  Unabhängig davon wird die Kirche im Januar 2018 (nach heutigem Sachstand) außer Dienst gestellt. Die formalen Schritte zur Profanierung von St. Laurentius werden in diesen Tagen eingeleitet.


Aus der Arbeit des Projektteams

Die hier vorgestellten Themen waren Inhalt der Sitzung des Projektteams am Donnerstag den 18.05.17. Das Projektteam, das den Prozess Zukunftsperspektiven steuert, setzt sich aus VertreterInnen des Pastoralteams, des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstands zusammen, hinzu kommen VertreterInnen verschiedener Interessengruppen. Neben ihrer Arbeit in Teilprojekten trifft sich die Gruppe in diesem Jahr noch zu zwei weiteren Terminen in großer Runde: am Montag den 11.09.17 und am Montag den 20.11.17.
 
Ihr direkter Draht zum Projektteam: Berthold Hiegemann, Mobil 0151/ 55049990