Firmung

Mit der Firmung empfangen Christen den Geist Gottes. Durch diesen Heiligen Geist werden sie besonders gestärkt, ihren Glauben im Alltag zu bekennen und zu leben. Dadurch wird die Taufe vertieft und bestätigt.

In unserer Pfarrei ist es üblich, dass Jugendliche im Alter zwischen 15 und 16 Jahren eingeladen werden, sich auf den Empfang dieses Sakramentes vorzubereiten. Dafür stehen den Jugendlichen verschiedene Vorbereitungswege zur Verfügung. Nach der Zeit der Vorbereitung entscheiden die Jugendlichen selbst, ob sie das Sakrament der Firmung wirklich empfangen möchten.

Sie möchten sich im Erwachsenenalter firmen lassen?

Es ist zu jeder Zeit möglich, auch im Erwachsenenalter die Firmung zu empfangen. Bitte wenden Sie sich an unser Pfarrbüro, sodass eine individuelle Vorbereitung abgesprochen werden kann.

Häufig gestellte Fragen

Wer führt die Firmfeier durch?

In der Regel spendet einmal im Jahr ein Bischof das Sakrament der Firmung in unserer Pfarrei. In Einzelfällen kann auch jeder Priester das Sakrament spenden.

Wer kann Firmpate/Firmpatin sein?

Der Firmpate sollte eine Vertrauens- und Bezugsperson sein, mit der Fragen des Glaubens und des persönlichen Lebens besprochen werden können. Er sollte selbst katholisch und gefirmt sein. Firmpaten und Taufpaten müssen keineswegs identisch sein.

Muss ich mich firmen lassen?

Ja und Nein.

Auch ohne die Firmung gehören wir durch die Taufe zu Jesus Christus. Die Firmung lädt aber dazu ein, sich intensiver mit dem eigenen Glauben zu beschäftigen und sich stärken zu lassen – und das altersunabhängig.

Ansprechpartnerin

Ulrike Sommer
Gemeindereferentin


Telefon: 0209 / 361 059 89
E-Mail: ulrike.sommer@hippolytus.de

Kontakt

Pfarrbüro St. Hippolytus
Auf dem Schollbruch 37
45899 Gelsenkirchen-Horst
pfarramt@hippolytus.de
Telefon: 0209 555 22
Fax: 0209 555 91

Thematische Artikel