Das Musikvideo "Happy" des Kinderchores St. Hippolytus steht jetzt online!

Montag, den 07. März 2016 um 17:26 Uhr Martin Berghane
Drucken

Endlich ist es soweit! Nach einigen organisatorischen Hindernissen, die überwunden werden mussten können wir nun endlich unser Musikvideo auch online präsentieren!

Viel Spaß beim reinschauen und hören! Beteiligt sind beide Gruppen (die Jüngeren und die Älteren) des Kinderchores! Die Gesangsstimmen wurden von den Älteren im Tonstudio eingesungen! 

Hier noch eine ausführliche Beschreibung dieses großen Projektes des Kinderchores:

Am 12. September 2015 spielten sich ungewohnte Szenen in der Kirche St. Hippolytus ab: In der Mitte der Kirche stand ein großer CD-Player, aus dem in einer Art Endlos-Schleife der bekannte Song „Happy“ von Pharrell Williams ertönte – darum herum, in der ganzen Kirche verteilt, tanzende und singende Kinder! Der Kinderchor St. Hippolytus hatte damit begonnen, sein erstes Musikvideo aufzunehmen.

Es war ein aufregendes und aufwändiges Projekt, das nun auch auf der Pfarreihomepage zu bewundern ist. Dabei war es ein langer Weg: Von der Idee, ein solches Video zu produzieren, bis zu seiner Umsetzung. Am Beginn standen die Proben, in denen, parallel zur Vorbereitung auf das Konzert des Kinderchores im September letzten Jahres, fleißig an dem bekannten Pop-Stück gearbeitet wurde. Natürlich brauchten wir einen professionellen Partner, um das Ganze ansprechend umsetzen zu können. Wir suchten also, und fanden ein kleines Tonstudio in Essen, das sich auch mit der Produktion von Musikvideos auskannte. Nach der längeren Probenphase kam es dann am 5. September darauf an, bei dem Besuch im Tonstudio zu zeigen, was wir die letzten Monate erarbeitet hatten! Ein aufregender Termin für alle! Daran, dass die Chorkinder auf einmal in einem sehr kleinen Raum stehen und – quasi auf sich allein gestellt – zu einem Playback singen sollten, mussten sie sich erstmal gewöhnen. Vor allem für die Solisten, die sich plötzlich ganz alleine im Aufnahmeraum wiederfanden, war das sehr aufregend! Aber sowohl Paula, als auch Hannah, Livia und Monika sangen nach kurzer Eingewöhnung souverän ihre Soli ein! Nach ein paar Stunden waren alle Einzelteile der Aufnahme fertig und auch ich als Chorleiter endlich mit dem Hör-Ergebnis zufrieden. Müde, aber glücklich, waren wir wohl alle nach diesem recht anstrengenden Termin. Aber es gab nur eine Woche Zeit, um sich zu erholen, denn schon stand der Dreh des dazugehörigen Videos an.

Nun wollte wir also das Lied „Happy“ zusammen in einer Kirche singen. Aus gutem Grund, denn gerade eine Kirche sollte ein Ort sein, an dem Glücksgefühle eine große Rolle spielen. „Clap along, if you feel like a room without a roof!“ („Klatsch in die Hände, wenn du dich wie ein Raum ohne Dach fühlst“) heißt es schließlich in dem Lied. Und diese Gefühls-Kombination aus Geborgenheit und Freiheit, die uns zum Glück führt, ist ja auch für unseren christlichen Glauben ein zentrales Element. Also zeigten wir an diesem Tag auch, und das nicht nur der anwesenden Journalistin, die über ein solches Lied in einer Kirche sehr beeindruckt war, wie glücklich und fröhlich wir mithilfe von Musik in einer Kirche sein können!

Bei den Dreharbeiten waren beide Gruppen des Kinderchores beteiligt. Die Jüngeren hatten viel Spaß beim Tanzen und entdeckten schnell, dass die Kamera sich besonders zum Grimassenschneiden sehr gut eignete! Nele und Helena ließen es sich zum Beispiel nicht nehmen, der Kamera aus nächste Nähe ihre Zungen zu zeigen! Die Großen tanzten schließlich zu der von ihnen selbst eingesungenen Musik an verschiedensten Orten in der St. Hippolytus Kirche. Dabei zeigten die Kinder ihre unterschiedlichsten Talente: Hannah überraschte mit einem Radschlag, Christina und Tahnee mit einem Klatschspiel und Sofie und Marie schafften es, synchron die Beine in die Luft zu werfen! Auch die von Claudia Gorgievski einstudierte Choreographie vor dem Altar, mit  Solistin Monika am Ambo, klappte hervorragend. Die anderen Solisten fuhren nach diesem zentralen Dreh-Termin zu allen anderen Kirchen unserer Pfarrei, wo jeweils ein Teil der Strophen des Liedes verfilmt wurde. So ist Paula in St. Laurentius und St. Clemens Maria Hofbauer, Livia in Liebfrauen und Hannah in St. Marien zu sehen. Für alle war das ein anstrengender, aber auch sehr gelungener Tag!

Der Höhepunkt war dann natürlich die „Premiere“ des Musikvideos bei dem Konzert des Kinderchores im letzten Jahr. Nur die Kinder hatten das Video vorher zu sehen bekommen, für die Eltern und Besucher war es eine große Überraschung, wie genau das Video jetzt geworden war. Nach einigen organisatorischen Details, die geregelt werden mussten, können wir das Video nun online zur Verfügung stellen, damit auch diejenigen, die bei dem Konzert nicht dabei sein konnten, die gelungene Arbeit des Kinderchores anschauen können!

Wir sind ebenfalls immer auf der Suche nach neuen Kindern, die gerne bei uns mitsingen würden. Zeigen Sie also auch gerne interessierten Kindern unser Video! Wir hoffen, allen Kindern, die bei uns mitsingen möchten, zeigen zu können, wie fröhlich wir in einer Kirche sein können (und das nicht nur bei der Produktion eines Musikvideos). Eine herzliche Einladung geht daher an alle Kinder von 4 bis 13 Jahren: Singt bei uns im Kinderchor St. Hippolytus mit und erlebt etwas von diesem Glücksgefühl. Kommt einfach mal zu einer Probe vorbei!

Wir möchten gerne auch schon auf das nächste Konzert des Kinderchores im Sommer aufmerksam machen. Es findet am 3. Juli um 16 Uhr in St. Clemens Maria Hofbauer statt! Mitsingen können bei diesem Konzert bei vielen Liedern übrigens auch die Zuhörer, genaueres folgt noch! Der Kinderchor St. Hippolytus hofft, dass wir neben der Freude, die wir selbst bei der Produktion unseres Musikvideos und bei dessen Präsentation beim Konzert hatten, auch einen Beitrag zum gemeinsamen Leben in unserer Pfarrei leisten konnten. Denn in einer Pfarrei, einer Kirche, wo man sich wohlfühlt, tanzt und singt man halt… Warum? „Because I’m Happy“ – „Weil ich glücklich bin“.

 

Text: Martin Berghane, Chorleiter