www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
St. Laurentius
Gemeinde St. Laurentius

Manege frei im Haus Marienfried

Drucken

Am 28.01.2014 war im Haus Marienfried Circus Verona zu Gast und bildete damit den Auftakt der diesjährigen Veranstaltungssaison. Die Bewohner und Gäste des Hauses sowie die Kinder der KITA St. Laurentius wurden mit auf eine 90minütige Reise genommen. Alt und Jung waren begeistert von den Akteuren des Circus´.

Jonglage, Hundedressur, Clownereien, Aktrobatik – alles, was das Circusherz höher schlagen lässt, wurde auf professionellem Niveau präsentiert. Herr Becker (Haus Marienfried) und Frau Poschmann (KITA St. Laurentius) dankten den Künstlern mit einem großen Präsentkorb. Alle Anwesenden dankten mit viel Applaus.

„Wir haben nur in glückliche Gesichter gesehen. So macht das Lebens als Circuskünstler Spaß“ so Frau Tränker, Circuschefin des Circus Verona.

 

Der Weg wird unsere Zukunft sein ........

Drucken

Zum Neujahrsempfang hatte der Gemeinderat die Gemeindemitglieder von St. Laurentius Horst/Karnap eingeladen.

Nach der Heiligen Messe traf man sich dazu im Gemeindesaal. Nach einigen einführenden Worten der Gemeindereferentin - Frau Maria Mauch - wurde mit einem Glas Sekt auf das Neue Jahr und auf eine gute Zukunft für die Gemeinde angestoßen.

Der wiedergewählte Gemeinderatsvorsitzende - Berthold Hiegemann - bedankte sich ebenfalls bei den erfreulich vielen Gemeindemitgliedern, die der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt waren. "Dies zeige ihm das unbedingte Interesse der Anwesenden, auch mehr über den zukünftigen Weg der Gemeinde zu erfahren", so Herr Hiegemann.

 

 

Weiterlesen...
 

FerienFreiZeit 2014

Drucken

Hallo Zusammen!

Es sind noch einige Plätze für unsere FFZ frei. Dieses Jahr fahren wir vom 01.08. bis zum 11.08.2014. Wir werden 11 Tage in Broek in Waterland bei Amsterdam verbringen und dort unter einem bestimmten Motto Basteln, Spielen und je nachdem wie das Thema lautet auch Lernen.

Bei wem das Interesse geweckt ist, kann sich gerne eine Anmeldung im Pfarrbüro St. Hippolytus (Auf dem Schollbruch 37) oder im Gemeindebüro St. Laurentius (Zum Bauverein 32) abholen oder direkt dort ausfüllen, die Anzahlung in Höhe von 25 € dazulegen und wieder abgeben.

Bei weiteren Fragen: Sandra Heckmann (Tel.: 0209/585395)

 

Vorstellung der Kindertageseinrichtung

Drucken

 

Allgemeines

Name der Einrichtung

Anschrift

 

Kath. KiTa & Familienzentrum St. Marien

Stinnesstr. 8

45329 Essen

Telefon und Fax

E-mail

0201/381415

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Träger

Zuständige Regionalleitung

Telefonnummer

Fax

E-mail

Homepage

Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen

Frau Struck

0201/ 8675336- 24/ -10/

0201/ 8675336-69

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

www.kita-zweckverband.de

Leitung

Martina Zurhausen

Vertretung

Stefanie Niermann

Claudia Cuomo-Gorgievski

Gruppenleitung und Fachkräfte

 

 

Stefannie Niermann

Susanne Walter

Claudia Cuomo-Gorgievski

Hauswirtschaftliche Kraft

Silvia Peters

Gruppenformen

dreigruppige Kindertageseinrichtung und Familienzentrum

2x Gruppenform I  : Kinder vom 2. Lebensjahr bis Schuleintritt , pro Gruppe 20 Kinder

1x Gruppenform III : Kinder vom 3. Lebensjahr bis Schuleintritt, insgesamt 24 Kinder

Angebotene Betreuungszeiten

25 Std.:   7.00 Uhr - 12.00 Uhr

 

35 Std.:   7.00 Uhr – 14.00 Uhr  oder

               7.00 Uhr - 12.00 Uhr  & 14.00 - 16.00 Uhr

 

45 Std.:   7.00 Uhr – 16.00 Uhr

Öffnungszeiten

montags bis freitags von  7:00 Uhr – 16:00 Uhr

Kooperationspartner

Grundschule

KEFB

Logopädische Praxis Auffenberg

Gesundheitsamt der Stadt Essen

Kinderarzt Dr. van Hal

SKF Essen

Familienzentrum Blumenwiese

Jugendhilfeplanung Essen

Schwerpunkte und Besonderheiten in der Kita

Beispiele:

  • Eingewöhnung entsprechend des Berliner Modells
  • Hausbesuche/ Erstkontakt
  • Stammgruppen
  • Gruppenübergreifende Angebote
  • Dokumentation der Bildungsprozesse im Rahmen der Bildungsvereinbahrung NRW für den Elementarbereich in Essen
  • Sismik / Seldak, Sprachverhalten bei Kindern mit Migrationshintergrund, sowie deutschsprachig aufwachsenden Kindern
  • Interkulturelles Konzept
  • Sprachförderkonzept
  • Sprachförderung nach Kon Lab
  • Programm lebenspraktischer Erfahrungen für Vorschulkinder im unmittelbaren Wohnbereich
  • Bewegungsangebote unterschiedlichster Art
  • Beobachten und Teilhaben am Jahreskreislauf
  • Pädagogisch wertvolles Spielmaterial
  • Jährliches Kindergartenfest mit wechselndem Motto
  • Religionspädagogik zum Jahreskreis und allgemein
  • Kreatives Gestalten + Experimentieren
  • Gesunde Ernährung – gesunde Kinder
  • Regelmäßige Kindergottesdienste
  • Kontakt zu den Senioren
  • Spielgruppe für Kleinstkinder
  • Religiöse Einheiten mit der Gemeindereferentin Frau Mauch
  • Gemeinsames Singen zum Jahreskalender
  • Tür – und Angelgespräche
  • Austausch- und Beratungsgespräche mit Eltern nach Vereinbahrung
  • Elternabende / Nachmittage unterschiedlicher Art
  • Bildung und Information durch den Koop.–Partner KEFB für Eltern zu erziehungsrelevanten Themen
  • Bildungsangebote für Eltern mit allen Koop.–Partnern
  • 1x pro Halbjahr Elternsprechtag
  • Unterstützung und Vermittlung bei Formularen und Anträgen im Bereich BuT, Jugendamt,  Wohngeldamt
  • Infobörse aktueller Angebote im Stadtteil
  • Information und Vermittlung von Tagespflegeangeboten
  • Elterncafe
  • Vater – Kind – Angebote
  • Entspannung für Eltern
  • Uni Duisburg/Essen Zusammenarbeit Fachbereich „Sprache“
  • Angeleitete Ausbildungspraktika für Fachschüler Bereich Sozialpädagogik
  • Berufsfeldpraktikum für Grundschul-Studierende für Student/en/innen der Uni Duisburg/Essen
  • uvm.

Pädagogische Ziele

  • Wir sind ein Ort für das lebendige, Zusammenleben + -spielen von Kindern vom 2ten Lebensjahr bis zum Übergang in die Schule.  Durch das Spiel lernen Kinder ihre eigenen Fähigkeiten und den Umgang mit anderen Kindern kennen. Spielen heißt lernen.
  • Erziehung, Bildung und Betreuung orientieren sich am christlichen Menschenbild. Über die gesetzliche Bildungsvereinbarung NRW hinaus wird der christliche Glaube in kindgerechter Form näher gebracht.
  • Entsprechend der frühkindlichen Entwicklung findet Erziehung ganzheitlich und situationsorientiert statt
  • Wir orientieren uns an den individuellen Fähigkeiten jedes Kindes und bieten Möglichkeiten zur positiven Gesamtentwicklung.
  • Der Kontakt und der regelmäßige Dialog mit den Erziehungsberechtigten unterstützt und fördert unsere Erziehungskompetenz auf partnerschaftliche Weise.

Qualitätsentwicklung

Zur ständigen Verbesserung unserer Angebote pflegen wir den regelmäßigen Kontakt zu den Gremien des Wohnumfeldes, die für den Lebensraum unserer Familien wichtig sind. Mit Hilfe einer Sozialraumanalyse des Wohnumfeldes können wir die Strukturen und Bedarfe unserer Familien näher kennenlernen und für unsere Tätigkeit berücksichtigen.

Regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen des pädagogisch tätigen Personals, am aktuellen Bedarf der Einrichtung orientiert, sorgen für die ständige Verbesserung der Gesamtqualität unseres Angebotes.

 

 

Gemeinderat St. Laurentius nimmt Arbeit auf

Drucken

Der neue Gemeinderat St. Laurentius hat sich zu seiner 1. Sitzung zusammengefunden und die erste Weichen für eine erfolgreiche Arbeit in der Gemeinde und in der Pfarrgemeinde gestellt. Zum ersten Vorsitzenden wurde wiederum Berthold Hiegemann gewählt und als seine Stellvertreter Mechthild Böttger, Marcus Becker und Martin Jahnel. Alle Gewählten wurden gleichsam in den Pfarrgemeinderat delegiert.

Gemeindereferentin Maria Mauch dankte allen GR Mitgliedern und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

 


Seite 15 von 19