www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kinderseite > Selig oder Heilig?

Selig oder Heilig?

Drucken

Hallo du, genießt du auch die Ferien? Am tollsten ist es, wenn die Kindergartenkinder draußen mit Wasser spielen und dieses dann in Sandkastenförmchen füllen. Dies ist ein ideales Planschbecken für uns.

Beinahe wäre nur ein kleines Unglück passiert. Als Clementinchen sich gemütlich im Wasser treiben ließ, wollte Marie einen Sandkuchen backen - gerade mit dem Förmchen, in welchem Clementinchen planschte. In letzter Minute konnte sie sich retten. Gott sei Dank.

Laurent maulte nach der letzten Ausgabe der Pfarrnachrichten herum, dass er gar keine Lust hätte, sich mit selig oder heilig oder was auch immer zu beschäftigen, alle hätten Ferien und er wollte auch einmal überhaupt gar nichts machen….

Außerdem durfte er schon nicht mit nach Steyl fahren, sondern Polly. Sie hätte schließlich alles von der Anbetungsschwester Maria Michaele, die hier in Gelsenkirchen-Horst geboren wurde und bald seliggesprochen werden soll, erfahren. Deshalb schaute er nur kurz bei Insektipedia vorbei, markierte und kopierte folgenden Artikel:

Es gibt keinen Unterschied, ob jemand heilig oder selig ist. Beide Verstorbenen, so glauben wir, sind schon ganz nah bei Gott. Der einzige Unterschied zwischen einem Seligen und Heiligen ist: Selige haben regionale Bedeutung, das heißt, sie werden nur in einzelnen Diözesen oder Gemeinschaften verehrt. Heilige haben hingegen weltweite Bedeutung.

So ein Selig- oder auch Heiligsprechungsprozess ist einem Gerichtsverfahren nachgebildet. Es findet eine umfassende und langwierige Untersuchung statt. In Rom gibt es dafür eine eigene Kongregation (vergleichbar mit einem Ministerium). Die Vorschläge für eine Seligsprechung werden beim zuständigen Bischof eingebracht und von ihm nach Rom weitergeleitet.

In Rom wird dann vor Allem geprüft, ob die Person eine „weit verbreitete Verehrung durch das gläubige Volk“ erfährt. Was das genau bedeutet? Wir Spinnen waren einfach überfordert, das zu verstehen. Vielleicht war es auch einfach zu heiß und der leckere Eisduft verführte uns nicht weiterzuarbeiten. Aber wir Spinnen brauchen auch unsere Erholung.

Liebe Grüße Eure Spinnenbande Hippolytus