www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Neujahr 2017 - Wir sind unterwegs

Drucken

Liebe Schwestern und Brüder in der Pfarrei St. Hippolytus,

der Jahreswechsel lädt jeden Menschen zum Nachdenken ein.

„Wo ist die Zeit geblieben?“ fragen wir im Rückblick auf 2016.

„Was wird das neue Jahr bringen?“ fragen wir für 2017.

Dem Zeitenwechsel sind wir ausnahmslos ausgeliefert. Keiner kann zurück. Die Zeichen stehen auf „Zukunft“! Am besten ist es, sich Gott anzuvertrauen – ganz gleich, was auf uns zu-kommen wird. Denn - Er ist der Herr der Zeit!

Wenn ich so ein wenig in meinen Gedanken dem letzten Jahr nachhänge, dann staune ich doch über die vielen Dinge, die schon geschehen sind. Dann erinnere ich mich gut an Sorgen, Nöte und Befürchtungen, aber auch an Bereitschaft zum Aufbruch und an Neugierde, wie es weitergeht in unserer Pfarrei St. Hippolytus.

 

Mittlerweile sind schon zehn Jahre nach dem Zusammenschluss unserer Gemeinden vergangen. Vieles ist seitdem geschehen und ich kann nur allen von Herzen danken, die sich mit auf den Weg gemacht haben: mit neuen Ideen, mit viel Begeisterung, mit den Sorgen der Menschen, mit viel Engagement und manchmal auch mit viel Verständnis, wenn vieles nicht so klappte, wie es wünschenswert gewesen wäre.

Wir sind unterwegs – das spüre ich ganz deutlich, und der Weg geht, weil ihn viele mitgehen.

Wir sind unterwegs – und das kostet Kraft, bringt aber auch schöne Perspektiven.

Wir sind unterwegs – gemeinsam mit Jesus Christus, so wie er mit den Emmaus-Jüngern gegangen ist.

Die „Emmaus-Erzählung“ ist in unserem Pastoralplan als biblisches Leitwort einbezogen und kann alle Menschen motivieren, orientieren und stärken. Mit dem „Emmaus-Evangelium“ werden wir auch durch das Jahr 2017 gehen. Ein Bild der Emmaus-Jünger, gemalt von der Künstlerin Marion Piegenschke in Kevelaer, wird ab Ostern 2017 nicht nur die Osterkerzen unserer Kirchen verzieren, sondern es wird uns das gesamte Jahr zum zehnjährigen Bestehen unserer Pfarrei St. Hippolytus begleiten. Sie können es sich in den neuen Pfarrnachrichten Januar 2017 schon einmal ansehen. Diese liegen wie gewohnt in den Kirchen aus.

In diesem Sinne wagen wir voller Zuversicht, den gemeinsamen Weg durch das Jahr 2017 weiter zu gehen.

Herzlichst,

Ihr Pfarrer Wolfgang Pingel.

(Bild:© by_katharina_wagner_pfarrbriefservice.de, ausgewählt von Rudolf Heckmann)