www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
www.hippolytus.de

Das PfarrRadteam 2016

Drucken

5, 21, 24, 335, 1142, 8047 … das sind nicht die Lottozahlen, wie Sie unschwer erkennen können. Beim Projekt "Stadtradeln" erreichte das PfarrRadteam von St. Hippolytus einen 5. Platz in der Teamwertung.

Innerhalb von 21 Tagen ( 21.05. – 10.06.2016 ) haben 24 Teilnehmer durchschnittlich 335 km erradelt, und dabei 1.142 KG CO2 eingespart und insgesamt 8047 km zurückgelegt.

Mitgemacht haben und offensichtlich auch Spaß gemacht hat diese Aktion den Gelegenheitsfahrern, die ca. 100 km gefahren sind, aber auch den Vielfahrern mit einem Spitzenwert von über 1000 km.

Besonders großes Interesse bestand an den -in diesem Jahr erstmalig- angebotenen Radtouren für unser PfarrRadteam. Die familienfreundlichen Radtouren führten uns nach Recklinghausen und Dorsten.

Mit diesem tollen Ergebnis werden wir uns im nächsten Jahr messen, denn eine Teilnahme in 2017 ist ein Muss, so die Mitglieder des Pfarradteams.

 

Zur Sommerpause ein Grillfest

Drucken

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 

Vierklässler verabschieden sich

Drucken

Am 08.07.16 war es soweit für 52 Grundschulkinder hieß es Abschied nehmen. Im Abschlussgottesdienst ließen sie nochmal ihre Zeit an der Katholischen Grundschule an der Sandstraße Revue passieren.

Das Thema „Zeit“ war auch das tragende Thema ihrer Abschiedsfeier am Mittwoch, den 06.07.16 im Gemeindesaal St. Laurentius.

Frau Rozek, Frau Sokol und Frau Koerfer studierten mit den Kindern ein Musical ein, das davon erzählte, dass die „Superuhr“ alle Uhren im Zeittakt hielt und durch seine Gehilfen „Öli“ und „Schrauber“ dadurch unterstützt wurden. Aber die „Superuhr“ hatte ihren Plan ohne die „Sonnenuhr“ und die „Sanduhr“ gemacht, sie halfen den anderen Uhren die „Spielzeuguhr“ zu finden, die ihnen die Leichtigkeit der Zeitmessung zurückbrachte.

Die Kinder, die Familien und das Kollegium waren von der Aufführung begeistert und ließen die Abschiedsfeier bei der anschließenden Grillfeier ausklingen.               

©Katholische Grundschule an der Sandstr.

 

Pfarrwallfahrt nach Marienthal am 18.09.2016

Drucken

Melden Sie sich jetzt an:

im Pfarrbüro, Auf dem Schollbruch 37, Tel. 0209/55522 

und

in der Sakristei der jeweiligen Kirche rund um die hl. Messen.

 

Zum Ablauf:

Weiterlesen...
 

Pfarreichor unterwegs im Münsterland

Drucken

Alle Fotos: © Martin Jahnel

Der diesjährige Jahresausflug führte den Pfarreichor in das Münsterland. Zunächst sang er in der eindrucksvoll restaurierten Heilig Kreuz Kirche in Dülmen. In ihr befindet sich die Grabstätte der im Jahre 2004 von Papst Johannes Paul II seeliggesprochenen Anna Katharina Emmerick. Die sehr gut gefüllte Kirche war von dem Chorgesang begeistert. In den nachfolgenden Gesprächen mit den Gemeindemitglieder erfuhren wir, dass erst jetzt im Bistum Münster kirchenmusikalische Dinge umgesetzt werden, mit denen wir bereits vor 8 Jahren begonnen hatten. Man war erstaunt, dass bei uns so viele Sängerinnen und Sänger aus den unterschiedlichsten Chören den Ruf zu einem großen Pfarreichor gefolgt waren.

Weiterlesen...
 

Pfarreimessdienerausflug in den Kletterpark

Drucken

Zu Beginn der Sommerferien machten sich 30 Messdienerinnen und Messdiener aus allen Gemeinden nach Oberhausen in den Kletterpark auf. Da wir uns mit tree2tree für einen Kletterpark entschieden haben, bei dem draußen in der Natur geklettert wird, spielte das Wetter gut mit und es war warm und trocken. Nach einer Sicherheitseinweisung hatten alle mehrere Stunden Zeit, die verschiedenen Strecken zu erkunden. Von Seilrutschen über wackelige Hängebrücken bis zu Slacklines waren verschiedene Hindernisse zu überwinden, bis man wieder festen Beinen unter den Füßen hatte. Für die verschiedenen Altersgruppen gab es Parcours mit unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeiten.

Mit dabei war auch Diakon Oliver Schmitz, der den Ausflug als Überraschung bei seiner Weihe von den Messdienern geschenkt bekommen hatte - und sich gleich auf den 20 Meter hohen Extremparcours wagte.

Den Abschluss des gelungenen Ausflugs bildete das gemeinsame Grillen in St. Hippolytus. Die nächste gemeinsame Aktion für alle Messdienerinnen und Messdiener aus der Pfarrei ist der Nikolausabend am 2. Dezember.

Fotos: © Carolin Plöger/Jasmin Tippmann

 

Engagierte für den Bundesfreiwilligendienst gesucht!

Drucken

Haus Marienfried besetzt vier Bufdi-Stellen im Sommer 2016 neu.

Mit der Aussetzung des Wehrdienstes ist auch der Zivildienst Geschichte geworden. Um das Fehlen der jungen Männer, die in sozialen Einrichtungen ihren Dienst leisteten, zumindest teilweise zu kompensieren, wurde zum 1. Juli 2011 der Bundesfreiwilligendienst (BFD) eingeführt. Alle Dienststellen und -plätze, die nach dem Zivildienstgesetz anerkannt waren, wurden automatisch als Einsatzstellen und Plätze des Bundesfreiwilligendienstes anerkannt.

 

Im Haus Marienfried entdecken derzeit zwei junge Frauen und ein junger Mann als BFD`ler/in in den Bereichen Bewohner-Betreuung und Haustechnik ihre sozialen sowie beruflichen Fähigkeiten und sammeln wertvolle Lebenserfahrungen.

Was bietet die Einrichtung für ältere Menschen freiwillig Engagierten?

Weiterlesen...
 

Begegnungssonntag in Liebfrauen

Drucken

„Nimm dir Zeit für ein gutes Gespräch“,

diesem Aufruf sind am Sonntag, den 10.07.16 zahlreiche Gottesdienstbesucher der Liebfrauen-Kirche gefolgt. Erstmalig traf man sich, dank des herrlichen Sommerwetters nicht im Vorraum der Kirche, sondern am „Mauercafé“. Bei einer Tasse Kaffee und Selbstgebackenem wurde viel erzählt und gelacht.

Dies war nicht der erste Begegnungssonntag, der immer von einer anderen Gruppe, wie z. B. in der Vergangenheit vom Pfarreichor, Familienkreis Sutum, kfd, Messdiener und zuletzt vom Gemeindebüro vorbereitet wurde. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, wenn sich Menschen treffen, um über „Gott und die Welt“ zu reden oder sich vielleicht noch ein bisschen besser kennen zu lernen.

Den Termin für den nächsten Begegnungssonntag finden Sie entweder in den Pfarrnachrichten für den Monat September oder achten Sie einfach auf den Aushang im Vorraum der Kirche.  Fotos:© Gabriele Wengelinski

 

Mehr Mitspracherecht und Verantwortung für Ehrenamtliche

Drucken

Mit der Fortbildung "Ehrenamtskoordination" reagiert das Bistum Essen auf die veränderten Rahmenbedingungen des Ehrenamtes. Das Ehrenamt hat sich verändert. Ansprüche und Erwartungen sind gestiegen, und in vielen Bereichen der Kirche wird ein systematisches Freiwilligen-Management unerlässlich.

Deshalb bildete das Bistum Essen haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende seiner Pfarreien zu Ehrenamtskoordinatoren aus. Am Samstag, 2. Juli 2016, erhielten 21 Teilnehmende des zweiten Fortbildungskurses „Ehrenamtskoordination“ im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden aus der Hand von Domkapitular Dr. Michael Dörnemann ihr Abschlusszertifikat.

Weiterlesen...
 

Gemeinschaftsmesse der kfd

Drucken

Am Mittwoch, dem 06.07.2016 waren die kfd-Gemeinschaften der Pfarrei St.Hippolytus zur Gemeinschaftsmesse in die Liebfrauen-Kirche zum Thema:

"Häng dich rein ins Netz, das Frauen trägt“

eingeladen.

Hierbei ging es um ein Netz, das Gott aus Liebe gespannt hat. Die Knoten und Fäden, aus dem das Netz gewoben ist, sollen aussagen, dass wir zum einen mit Gott verbunden sind und zum anderen von Ihm getragen werden.

Gefüllt war das Netz mit Sternen, auf denen die Namen der Frauen standen, die den kfd-Gemeinschaften bereits angehören. Um das Netz größer werden zu lassen, würde sich die kfd-Gruppe freuen, wenn auch bald Ihr Name im Netz erscheint.

Fotos folgen...

 


Seite 1 von 2