AKTIONSTAGE

Glaube auf 2 Beinen

Wo und wie wird Glaube um mich herum gelebt?
Wie entdecke und gestalte ich meinen Glauben – neu?

!!! WÄHLE mindestens eine der folgenden Aktionen – gerne auch mehr !!!

DU MÖCHTEST DEN GLAUBEN AUCH EINMAL AN UNGEWÖHNLICHEN ORTEN KENNEN LERNEN? DANN KOMM MIT UNS

Justizvollzugsanstalt (Gefängnisseelsorge)

Leben hinter Mauern – Glaube hinter Gittern
– Alltag einer Seelsorgerin im Gefängnis –

Wir treffen eine Gefängnisseelsorgerin, mit der wir über Ihren Beruf und ihre Erlebnisse hinter Gittern ins Gespräch kommen und wie sie aus ihrem Glauben heraus, den inhaftierten Menschen Hoffnung sowie Lebensmut vermittelt.

Do. 04.08.2022 18:00 – 21:00 Uhr

AUSGEBUCHT!

Arena auf Schalke

„Wo Gott und Fußball sich sehr nahe sind“- Wir erkunden und erleben die Kapelle in der Arena auf Schalke.

Termin folgt

Teilnehmerzahl: 7

AUSGEBUCHT!

DU KOCHST GERNE? DANN SEI BEIM DINNER MIT GOTT DABEI!

Kochen

Essen ist Gemeinschaft – so steht es bereits in der Bibel geschrieben! Genau diese Gemeinschaft wollen wir an einem gemütlichen Abend erleben. Zusammen werden wir ein Menü kreieren, den Kochlöffel schwingen und herausfinden, was das mit unserem Glauben zu tun hat.
Das Einzige was du dafür benötigst: Freude am Kochen und dich selbst!

Fr. 26.08.2022 18:00 – 22:00 Uhr

Teilnehmerzahl: 6

AUSGEBUCHT!

DU BIST GERNE KREATIV? DANN BIST DU HIER GENAU RICHTIG

Wandgestaltung

Wir stellen uns gemeinsam die Frage: „Wie war mein Glaubensweg in den letzten Monaten?“ Sichtbar setzten wir dies mit Farbe auf einer Wand um.

Termin folgt

Teilnehmerzahl: 18

DU MÖCHTEST DEINEN GLAUBEN MIT JUNGEN CHRIST*INNEN AUCH EINMAL ANDERS ERLEBEN – WIR NEHMEN DICH MIT

Cross#roads

Du bist umgeben von Entscheidungen, ob du besser abbiegst oder den Weg geradeaus weitergehst. Zu stoppen bedeutet nicht nur Stillstand, sondern auch auf andere Acht zu geben. Dieser kurze Zwischenstop gibt dir manchmal die Möglichkeit zur Begegnung. Und genau an dieser Stelle wollen wir in dem Workshop anschließen – Leben zu teilen oder auch gemeinsam zu genießen! Zusammen mit dem Team von Crossroads in Essen, wollen wir einen kurzen Zwischenstop auf deinem Weg einlegen!

Do. 27.07.2022 17:00-21:00 Uhr

Teilnehmerzahl: 8

FirmGottesdienst

Unsere Vorbereitung auf die Firmung findet sich wieder in den Texten und Liedern, in der besonderen Gestaltung des Kirchraums und in dem, was den Gottesdienstbesucher*innen mit auf den Weg gegeben wird.
Daran wirkst du mit und bringst dich ein.

Fr. 01.07.2022 16:00-18:00 Uhr

Teilnehmerzahl: offen

DU SETZT DICH GERNE FÜR ANDERE MENSCHEN EIN. WIR STELLEN DIR MENSCHEN VOR, DIE DIES SCHON SEIT LAGEM TUN.

Regenbogenhaus

Wir wollen gemeinsam die Arbeit des Regenbogenhauses kennenlernen. Ein Mitarbeiter zeigt uns die Räumlichkeiten und gibt uns einen Einblick in die, hauptsächlich von Ehrenamtlichen geleistete Arbeit, mit/ für die obdachlosen Mitmenschen in Gelsenkirchen- Horst.
Anschließend teilen wir uns in Kleingruppen (1-3 Personen) auf, um dort in der Küche zu helfen, um den Betrieb und die Menschen – Helfer und Hilfesuchende – kennenzulernen. Die Termine sprechen wir in der Gruppe ab.

Termin in den Sommerferien – wird noch bekannt gegeben

AUSGEBUCHT!

Warm durch die Nacht

Was macht der Verein Warm durch die Nacht?
Wie werden unsere obdachlosen Mitmenschen von Warm durch die Nacht unterstützt?
Wir besuchen den Verein in ihren Räumlichkeiten und uns wird alles gezeigt und erklärt.

Termine:
Di. 16.08.2022 18:00 Uhr
Di. 23.08.2022 18:00 Uhr

Teilnehmer: 2x 4

Arche Noah

Wir besuchen das Kinderhospiz Arche Noah.
Das Kinderhospiz Arche Noah ist eine Kurzzeiteinrichtung für Kinder und ihre Familien in Gelsenkirchen. Was macht man in einem Kinderhospiz?
Diese und weitere Fragen werden uns beantwortet, uns wird die Einrichtung gezeigt und alles erklärt.

Termin zwischen 15. und 31.08.2022

Teilnehmer: 8

DU HAST DICH SCHON IMMER GEFRAGT, WAS SICH HINTER DEN STOLPERSTEINEN VERBIRGT.

STOLPERSTEINE in GELSENKIRCHEN-Horst 
Gemeinsam erinnern statt Vergessen

Mit im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln, sogenannten Stolpersteinen, soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die quadratischen Messingtafeln werden mit Namen der Opfer beschriftet und in das Straßenpflaster vor den Wohnhäusern eingelassen. Auch in Horst gibt es diese Stellen, die wir besuchen werden und uns mit der Geschichte der Menschen beschäftigen. Geplant ist auch ein Besuch der Gelsenkirchener Synagoge.

Termin folgt

Teilnehmerzahl: offen