„Brückenbauer gesucht…“ so lautete das Motto der Erstkommunionvorbereitung für die beiden Kurse aus dem Jahr 2019/2020 und 2020/2021. Im vergangenen Jahr wurden die Feiern aufgrund der Coronapandemie verschoben.

Die Vorbereitung fand auf ungewöhnlichen Wegen statt, sei es mit Arbeitsblättern, sei es als Material aus „Tüten“, sei es per Zoom oder auch als Kreuzwegandacht mit Unterstützung der Horster Geschäftsleute.

In den kommenden 14 Tagen empfangen 130 Kinder in sechs Gottesdiensten das Sakrament der Eucharistie.

Ein herzliches Dankeschön gilt all den Helfer*innen, die uns in dieser so schwierigen Zeit immer wieder zur Seite standen.

Wir gratulieren den Kindern und ihren Müttern und Vätern und wünschen Ihnen Gottes Segen!

Begleiten wir die Kinder im Gebet:

Herr Jesus Christus,

wir bitten Dich für unsere Kommunionkinder.

Sie haben sich auf den Weg zu Dir gemacht, nach Dir Ausschau gehalten, damit Du zu Ihnen kommen und Ihnen Deine Liebe schenken kannst.

Wir bitten Dich, lass sie das Geschenk Deiner Liebe annehmen.

Du schaust nach uns und bist bei uns, auch wenn die Welt durch das Corona Virus ganz anders geworden ist.

Wir durften uns nicht mehr begegnen, können uns nicht mehr ganz nahe sein, um uns und andere zu schützen.

Wir bitten Dich, sei Du unseren Kommunionkindern, Ihren Familien, Freunden, Begleitern und Katecheten besonders nahe.

Und gib uns allen ein waches Herz für Deine Liebe, damit wir die Gemeinschaft sind, in der Freude am Glauben spürbar ist.

Herr Jesus Christus, segne und behüte unsere Kommunionkinder und alle, die ihnen viel bedeuten.

Amen.