Ruhe-Steine e. V.

Sonntag, den 07. Mai 2017 um 13:37 Uhr Ralf Berghane
Drucken

Jedes Jahr können immer mehr Menschen nicht mehr für Ihre Begräbnisse vorsorgen. Am Ende bleibt für sie eine anonyme Stätte, deren Kosten durch das Ordnungsamt übernommen werden. Diese Menschen verlieren damit nicht aus freier Entscheidung, sondern aus Armut ihren Namen.

Name und Erinnerung sind eng miteinander verbunden. Verschwindet der Name, schwindet auch die Erinnerung an Menschen, die mit uns in Gelsenkirchen viele Jahre gelebt haben. Wir wollen nicht, dass sie, weil sie arm gestorben sind, namenlos werden.

Darum haben wir die Initiative RUHE-STEINE ins Leben gerufen. Jeweils auf einen Stein wird der Name eines Verstorbenen eingraviert. Sie bleiben in unserem Gedächtnis. Sollten Sie sich an der Initiative beteiligen wollen, besteht dies in Form einer Mitgliedschaft www.ruhestein-ev.de oder einer Spende:

Wir beerdigen im Jahr auf dem eigenen Begräbnisfeld auf dem Hauptfriedhof in Gelsenkirchen-Buer jährlich bis zu 240 Menschen. Die Beerdigungen finden alle 14 Tage jeweils um 12 Uhr statt. Gern laden wir Sie ein dabei zu sein. Treffpunkt: Trauerhalle. 

Weiter Informationen über den Verein Ruhe-Steine e. V. finden Sie hier:  Ruhe-Steine e. V.