Besuch der Historischen Druckwerkstatt am 17.10.2015

Samstag, den 17. Oktober 2015 um 18:51 Uhr Heckmann, Rudolf
Drucken

"Gott grüß die Kunst" so begrüßte Schriftsetzermeister Wolfgang Höfener in der Historischen Druckwerkstatt am Schloss Horst die Teilnehmer des Familienkreises St. Clemens.

Mit viel Fachwissen und Humor erläuterte er uns die rasante Entwicklung des Druckerwesens von Gutenberg bis Atari. Eine Geschichte über mehr als 500 Jahre, die allerdings in den letzten Jahrzehnten noch einmal rasant an Fahrt gewonnen hat. Anhand von einigen seltenen Exponaten wurden besondere Techniken anschaulich vorgestellt (Fotos © Rudolf Heckmann, oben: das "Vater Unser" in 7 Sprachen).

Dabei blieb es nicht bei der theoretischen Erklärung, sondern wir durften auch praktisch setzen und drucken  - natürlich standesgemäß gewandet. Unterstützt wurden wir dabei von den Meistern Heinrich Jüttner und Dieter Adamczak. So bekamen wir einen ungefähren Eindruck wie mühselig und anspruchsvoll diese Arbeit war, die heute von modernen Druckmaschinen übernommen wird.

Nach gut zwei Stunden, die wie im Fluge vergingen, war dann das Eintauchen in die Geschichte leider schon vorbei. Wir können einen Besuch der Werkstatt nur empfehlen. Entweder an den normalen Öffnungszeiten (www.historische-druckwerkstatt.de) oder unter Terminvereinbarung z. B. bei Wolfgang Höfener unter Tel. 0172 8010585.