Keep going to mass – wenn Ihr zu Gott kommt, kommt Gott zu Euch!

Sonntag, den 18. Oktober 2015 um 18:03 Uhr Andreas Lipphaus
Drucken

In den Herbstferien machten sich 13 Messdienerinnen und Messdienern aus Liebfrauen für eine knappe Woche auf nach London. Die Fahrt hatte die Leiterrunde für Messdiener ab 14 Jahren selbst organisiert. „Es ist uns wichtig, mit attraktiven Angeboten zu zeigen, dass Messdiener-Sein auch für ältere eine tolle Sache ist“, beschreiben die Leiter ihre Motivation. So kam die Idee auf, in den Jahren, in denen keine bistumsweite Fahrt angeboten wird, eine eigene Freizeit anzubieten. Nachdem die Fahrt im letzten Jahr zehn Messdiener nach Rom an das Grab des Apostelfürsten, den Fels, auf den der Herr unsere Kirche gebaut hat, führte, stand in diesem Jahr ein Blick über den Tellerrand in das anglikanisch geprägte England auf dem Programm. Am Samstag, den 10. Oktober ging es bereits um 7.00 Uhr mit dem Flugzeug los. Da wir die Unterkunft erst später beziehen konnten, entschieden wir uns, den Weg dorthin mit einem Rundgang durch die Stadt zu verbinden und konnten so auch den Wachwechsel am Buckingham-Palast miterleben. 15km später erreichten dann alle etwas erschöpft unsere Ferienwohnung, ein gemütliches Einfamilienhaus in der Nähe der Tower Bridge.

Nach einem entspannten Filmeabend ging es am nächsten Morgen nach Westminster Cathedral, der katholischen Bischofskirche in London, zur Heiligen Messe. Als Liturgie-Profis fanden sich alle trotz babylonischen Sprachgewirrs in Englisch und Latein gut zurecht. Anschließend verabschiedete der Priester die Gottesdienstbesucher und machte mit der Gruppe aus Liebfrauen ein Erinnerungsfoto. Er lud uns mit den Worten „Wenn Ihr zu Gott kommt, kommt Gott zu Euch“ dazu ein, weiter häufig die Begegnung mit Jesus in der Eucharistie zu suchen und zur Messe zu gehen.

Anschließend gingen verschiedene Gruppen zum Einkaufen zu Harrods oder an die Oxford Street. Zum Abschluss des Tages besuchten wir das Natural History Museum, in dem es viel Wissenswertes über Evolution, Geologie und Dinosaurier zu sehen gibt. Der Montag stand tagsüber zur freien Verfügung. Abends hatten alle die Möglichkeit, die Liturgie der anglikanischen Kirche beim Evensong in St. Pauls Cathedral kennen zu lernen. Anschließend stand ein Rundgang durch das nächtliche und kunstvoll beleuchtete London an. Viel zu schnell war der letzte Tag gekommen: Unser Tag führte uns auf verschiedene Märkte. Auf dem Camden Market fand jeder bei Köchen aus allen Erdteilen eine Stärkung nach seinem Geschmack.

Herzlich danken möchten allen, die unsere Fahrt finanziell, durch ihre Mithilfe oder im Gebet unterstützt haben.

Das Ziel für das nächste Jahr steht bereits fest: Unter dem Motto „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) lädt Papst Franziskus die Jugend der Welt nach Polen ein. Der Weltjugendtag bietet die Chance, spirituelle Erfahrungen zu machen und Weltkirche zu erleben. Gastfreundschaft erfahren, Polen kennen lernen – unser Partnerbistum Kattowitz erkunden, in Gemeinschaft den Glauben feiern! All das fällt uns ein, wenn wir an den Weltjugendtag 2016 in Krakau denken. Hiermit laden wir Euch herzlich ein, an der Fahrt des Bistums Essen teilzunehmen. Teilnehmen können Jugendliche ab 16 Jahren. Die Fahrt geht vom 19. Juli bis zum 1. August und kostet 550 €.

Fotos: © Andreas Lipphaus