Der Karneval hat das Haus Marienfried voll im Griff

Montag, den 27. Februar 2017 um 13:42 Uhr Jahnel Martin
Drucken

Die diesjährige Karnevalfeier im Haus Marienfried eilte von einem Höhepunkt zum nächsten. Bereits zur Eröffnung durch das Prinzenpaar der Stadt Gelsenkirchen, Marcel I. und Denise I schwappte eine Welle der Begeisterung durch den bis auf den letzten Platz vollbesetzten Nordsternsaal. Die Tanzgarden der K.G. Piccolo brachten den Saal so richtig in Wallung. Danach ging es Schlag auf Schlag. Nach der Eröffnung durch den Einrichtungsleiter Herrn Becker und Pflegedienstleiterin Frau Gehrmann zeigte noch die K.G. Narrenzunft ihre tänzerischen Fähigkeiten unter dem tosenden Applaus der "närrischen Marienfried - Gemeinde".

 

 

 

Dann schlug die Stunde der Mitarbeiterschaft. Alle Abteilungen des Hauses präsentierten ein buntes und abwechselungsreiches Prgramm mit vielen musikalischen Vorträgen, Tänzen, Zeitreisen bis in die 50er Jahre aber auch mit Sketchen und Büttenreden. Auch hatten sich viele Bewohner in die Gestaltung der Karnevalssitzung mit eingebracht. DJ Kaveh sorgte auch in diesem Jahr für eine ausufernde Stimmung im Saal.

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Bewohner, die die Feier im Saal nur über den hauseigenen TV - Kanal beiwohnen konnten, wurde Kultbarde Otto Flögel engagiert, der karnevalistische Aufführungen direkt in die Zimmer brachte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein über zweieinhalbstündiges Programm, bei dem vor Lachen kein Auge trocken blieb. Herr Becker dankte im Anschluss an die Veranstaltung allen, die zum Gelingen dieses Karnevalfestes beigetragen haben. "Der Einsatz eines jeden Mitarbeiters übersteigt bei weitem alles, was in den Arbeitsverträgen steht und ist nicht hoch genug anzurechnen. Ich weiß, dass bereits jetzt einzelne Abteilungen über das Programm des nächsten Jahres nachdenken." Weiter geht es an Rosenmontag mit der berühmten Rosenmontag - Disco.