“Weihnachten lässt sich nicht nebenbei feiern"

Samstag, den 17. Dezember 2016 um 15:31 Uhr Sr. Ann Maria
Drucken

Weihnachten ist neben Ostern das bedeutsamste christliche Fest, es wird die Geburt von Jesus Christus gefeiert, dem Erlöser und Gottessohn, der sich in seiner Liebe den Menschen hingegeben hat. Jesus kam in einem Stall abseits von aller Hektik und Trubel zur Welt. Ursprünglich war Weihnachten ein innerliches und besinnliches Fest, doch durch die Kommerzialisierung ist es mittlerweile mitunter die stressigste Zeit des Jahres geworden. Hier ein Geschenk suchen, da nach einer Kleinigkeit schauen und in jeder noch so kleinen Stadt findet man einen Weihnachtsmarkt, der die weihnachtliche Atmosphäre den Menschen näher bringen will.

Doch neben all dem Stress wird oft vergessen, um was es eigentlich geht: Nämlich zur Ruhe zu kommen und das vergangene Jahr zu reflektieren und das Fest zu genießen - oder auch einfach einmal alle Sorgen des Alltags gehen zu lassen.

In der Adventzeit machen wir einen Versuch zur Ruhe zu kommen und die Weihnachtszeit bewusst wahrzunehmen. Der Advent ist die Zeit, den Schlüssel zu finden, um Weihnachten wirklich feiern zu können. Die Adventszeit ist für viele Menschen eine der wichtigsten Zeiträume im Jahr. Die Vorfreude auf Weihnachten, Christkindlmärkte, Backen, Adventslieder, ….. Doch leider ist diese Zeit geprägt von großem Trubel, Einkaufstress, Feiern, und Terminen.

Eigentlich soll diese Zeit eine Gnaden-Zeit sein, eine Zeit der Besinnung und Vorbereitung auf Weihnachten. Im Laufe der Zeit wandelte es sich ins Gegenteil. Grund genug, um Inne zu halten und den Lauf des Alltags einen Gang runterzuschalten. Der kleine Junge im Stroh, er zeigt uns was Leben als Mensch heißt:

An der Seite der Armen und Bedrängten sein, fest gegründet im Glauben an den Vater.

Ich wünsche Ihnen in diesem Jahr eine Weihnachtszeit, wie sie früher war.

Kein Hetzen zur Bescherung hin, kein Schenken ohne Herz und Sinn.

Ich wünsche Ihnen ein kleines Stück von warmer Menschlichkeit zurück.

Ich wünsche Ihnen in diesem Jahr eine Weihnachtszeit, wie als Kind sie war.

Es war einmal, schon lang ist´s her, da war so wenig so viel mehr…...

So wünsche ich Ihnen allen im Namen des Pastoralteams eine besinnliche Adventzeit und frohes und friedvolles Weihnachtsfest.

Sr. Ann Maria