www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
St. Hippolytus > Aktuelles
Aktuelles

Freiwilligendienst in Ecuador

Drucken

Am 11. August ging es los. Mein Name ist Hanna Büchte, 19 Jahre alt. Ich wohne in GelsenkirchenHorst und habe gerade mein Abitur an der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen Bismarck bestanden. Ich liebe die Musik und spiele nun schon seit neun Jahren Trompete.

In meiner Freizeit bin ich ehrenamtlich in der Pfarrei St. Hippolytus aktiv, als Messdienerleiterin und Katechetin. Ich spiele gerne Handball und Fußball. Nachdem ich mich ehrenamtlich in der Gemeinde und auch in der Schule bei der Förderung von Flüchtlingskindern engagiert habe, möchte ich nun neue Erfahrungen in der Einen Welt sammeln, eine andere Kultur kennen lernen und dort meine Fähigkeiten einbringen. Zudem erlerne ich gerne neue Sprachen.

Mein Einsatzort ab August befindet sich in Santo Domingo de los Tsáchilas, der viertgrößten Stadt in Ecuador. Die Stadt befindet sich am Fuß der Westanden und hat ungefähr 280.000 Einwohner. Mit zwei weiteren jungen Erwachsenen werde ich in Parroquia Espíritu Santo (Pfarrei Heilig Geist) leben. Seit 2014 ist dieses Projekt Einsatzstelle des Bistums Essen für Weltwärts - Freiwilligendienste.

Ich werde täglich in einem der 13 Kindergärten mitarbeiten. Dort werden hauptsächlich Kinder aus ärmeren Verhältnissen betreut. Geplant ist auch, dass ich Englischkurse am Priesterseminar geben werde. Ich freue mich schon sehr auf das kommende Jahr.

 

Eine Tradition wird fortgesetzt

Drucken

In der Sakristei der Kirche St. Hippolytus befindet sich eine Galerie der letzten Pfarrer der Pfarrei St. Hippolytus. Diese wurde nun weiter ergänzt. Durch die Ausstellung des Fotografen Gregor Wildförster entstand die Idee, nun auch ein Bildnis vom ehemaligen Pfarrer Gerhard Rüsing von Gregor Wildförster gestalten zu lassen und in der Kirche anzubringen.

Neben dem Porträt des Pfarrers finden sich hier die Kirche St. Hippolytus und das Schloss Horst in Andeutungen wieder. Auch das Symbol für die Musik, die dem ehemaligen Pfarrer Gerd Rüsing so am Herzen liegt, ist vorhanden.

Das Bild wurde am 23.06.2016 durch den Fotografen an seinem Platz aufgehängt.

So wird nun eine schöne Tradition (etwas verspätet) weitergeführt.

Fotos: © by Rudolf Heckmann

 

Einladung zur Pfarrversammlung

Drucken

Liebe Mitglieder der Pfarrei St. Hippolytus!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Seit 2013 haben wir in unserer Gemeinde an Zukunftsperspektiven zur Gestaltung unserer zukünftigen Pfarrei St. Hippolytus gearbeitet. Nach 4 gemeinsamen Pfarrei-Workshops hat eine Projektgruppe nun konkrete Gestaltungsvorschläge erarbeitet.

Über diese Entscheidungsvorlage haben Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat unter Einbeziehung der drei Gemeinderäte unserer Pfarrei am 23.09.2015 diskutiert und ein Votum in Richtung unseres Bischofs verabschiedet.

Dieses Votum, dass die Zukunft unserer Pfarrei maßgeblich beeinflusst, möchten wir nun zeitnah im Rahmen einer Pfarrversammlung vorstellen.

Diese findet statt am 

Mittwoch, den 30. September 2015 um 19.00 Uhr

in der

Pfarrkirche St. Hippolytus in Gelsenkirchen-Horst.

Hier besteht Gelegenheit, das Votum kennen zu lernen und Rückfrage zur weiteren Vorgehensweise zu stellen.

Zu dieser wichtigen Veranstaltung laden wir Sie alle herzlich ein!

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Pingel                       Norbert Fölting                                                      Berthold Hiegemann

Pfarrer                                       Stellv. Kirchenvorstandsvorsitzender            Pfarrgemeinderatsvorsitzender

Die Einladung als pdf-Datei

 

Hl. Messe in St. Hippolytus in der Taufkapelle

Drucken

Freitags sind die Gemeindemitglieder der gesamten Pfarrei eingeladen zur Mitfeier der heiligen Messe in der Taufkapelle in der Hippolytuskirche. (Ausnahme bei Beerdigungsämtern).

So besteht die Möglichkeit Gemeinschaft zu erfahren.

 

Die Spinnenbande im 35. Zeltlager der Kolpingjugend St. Hippolytus

Drucken

Beinahe hätte Polly verschlafen: „Wer fährt auch schon am Wochenende um 8 Uhr morgens los“, brummelte sie ganz verschlafen. Die Wettervorhersage war gar nicht toll.

Deshalb haben wir unsere Gummistiefel und Regenjacken herausgesucht.

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 4