www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Pfarrei > Gruppen > Kinderchor St. Hippolytus
Kinderchor St. Hippolytus

Kinderchor wechselt den Probenort

Drucken

 

Gemeindesaal von Hippolytus für die nächsten zwei Jahre neuer Proben-Ort

Nachdem der Kinderchor der Pfarrei nun ein Jahr im Gemeindesaal Liebfrauen geprobt hat, zieht der Chor nun wieder in das Gemeindezentrum St. Hippolytus um. Dort wird der Chor in den nächsten Jahren seine Stücke einproben, die weiterhin im Rahmen von regelmäßigen Konzerten, Musicals und in verschiedenen Messen in der Pfarrei zu hören sein werden!  

Es wird auch weiterhin freitags in zwei Gruppen geprobt:
15.30-16.15 Uhr: Gruppe 1 (Alter 5 Jahre bis einschl. 2. Schuljahr)
16.30-17.30 Uhr: Gruppe 2 (3. Schuljahr bis Alter 13 Jahre)

 

Kinderchor - Wechsel in der Chorleitung

Drucken

Martin Berghane löst Gregor Schemberg als musikalischer Leiter unseres Kinderchores ab

Interview mit dem scheidenden Chorleiter Gregor Schemberg

Wer beim Weihnachtskonzert am 06. Januar 2013 in unserer Pfarrkirche St. Hippolytus dabei war, konnte es sehen: vorne am Dirigenten-Pult standen bei Vorträgen unseres Kinderchores zwei verschiedene Dirigenten: Gregor Schemberg und Martin Berghane.

Nicht ohne Grund! Denn in der musikalischen Leitung unseres Kinderchores hat sich ein Wechsel vollzogen.

Ab Mitte Januar 2013 übernimmt Martin Berghane (19) die musikalische Leitung unseres Kinderchores und löst damit den langjährigen Leiter Gregor Schemberg (37) ab.

Wir haben ein Interview mit Gregor Schemberg geführt, das uns einen kleinen Einblick über seine bisherige Arbeit gibt und auch deutlich macht, warum er die musikalische Leitung in andere Hände gibt.

Gregor Schemberg (c) privat 2013www.hippolytus.de: Gregor, zum Beginn dieses neuen Jahres gibst du die musikalische Leitung des Kinderchores ab. Du hast mit diesem Kinderchor ein neues Projekt in unserer Pfarrei nach der Pfarrei-Neugründung gestartet. Wie kam es dazu?

Gregor Schemberg: Ich habe den Kinderchor St. Hippolytus im April 2008 auf Anregung des damaligen Pfarrers Rüsing gegründet, da die Kinderchorarbeit zu diesem Zeitpunkt in allen Gemeinden der neuen Pfarrei ziemlich daniederlag. Damals hat sich dann auch direkt Claudia Gorgievski aus dem Kindergarten St. Marien angeschlossen, die auf der Suche nach musikalischen Anregungen war und in den zurückliegenden Jahren zu einer unschätzbaren Hilfe bei der Betreuung der Kinder geworden ist. Sie wird erfreulicherweise auch weiterhin den Kinderchor begleiten.

www.hippolytus.de: Was waren deine Schwerpunkte in diesen knapp fünf Jahren?

Gregor Schemberg: Wir haben schwerpunktmäßig Neues Geistliches Liedgut (NGL) geprobt, das dann auch in den wirklich sehr zahlreichen Gottesdiensten, die der Kinderchor mitzugestalten hatte, eingesetzt werden konnte.
Wir haben die Zahl der Gottesdienste pro Halbjahr im neuen Halbjahr aber etwas reduzieren müssen. So hatten wir vor Weihnachten 2012 fünf Auftritte in vier Wochen. Das war wirklich viel, gerade auch für die Kinder.

Weiterlesen...
 

Musical König David

Drucken

An zwei Tagen führte der Kinderchor St. Hippolytus im Gemeindesaal Liebfrauen das Kinder-Musical „König David“ auf.

Die Kinder hatten zuvor Monate lang hierfür Lieder einstudiert, Texte auswendig gelernt und auch das Schauspielern und Tanzen geprobt. Sie freuten sich riesig, dass es jetzt endlich losging.

Mit einer wunderschönen Kulisse wurden die Zuschauer in die Welt des König Saul und des König David versetzt. Alle Kinder waren mit riesigem Engagement, Konzentration und Herzblut bei der Sache, so dass die Zuschauer eine gute Stunde lang intensiv mit David, Saul, Isai usw. mitfiebern konnten.

Schwungvolle Tänze zu Davids Königskrönung und dem Sieg über die Philister ließen manchen Fuß im Publikum mitwippen; beim Segenslied Samuels war in manchem Auge auch die eine oder andere Träne zu erkennen...

Der Riese Goliat wurde übrigens eindrucksvoll dargestellt von Martin Berghane, der den Kinderchor ab Januar 2012 als Chorleiter übernehmen wird. Er begleitet die Kinderchorproben bereits seit einigen Monaten und bereitet sich zur Zeit an der Bischöflichen Kirchenmusikschule des Bistums Essen auf das Kirchenmusik-C-Examen vor.

Es zeigte sich mal wieder, dass Chormusik nicht nur das Singen von Liedern ist, sondern dass hierzu auch noch eine Reihe von anderen Qualitäten gefordert wird. Die Kinder hatten sichtlich Spaß an ihrem Auftritt und wurden zwischendurch und am Ende mit viel Beifall von den zahlreichen Besuchern belohnt.

Wir bedanken uns bei Gregor Schemberg und Claudia Gorgievski als künstlerischer Leitung des Chores sowie den hervorragenden Musikern und bei Peter Schemberg als Vorleser und hoffen, dass uns der Kinderchor in Zukunft weiterhin so schöne Nachmittage schenken wird.

Neben den verschiedenen Gottesdiensten und Adventsfeiern wird der Kinderchor das nächste Mal am Sonntag, dem 6.1.2013 um 16 Uhr in der St.-Hippolytus-Kirche beim Weihnachtskonzert aller Chöre der Pfarrei zu hören sein.

 

Fotos: © by Rudolf Heckmann

 

Kinderchor zieht nach Beckhausen um

Drucken

Gemeindesaal von Liebfrauen für die nächsten zwei Jahre neuer Proben-Ort

Nachdem der Kinderchor der Pfarrei nun zwei Jahre St. Hippolytus und zwei Jahre in St. Laurentius geprobt hat, wird in den kommenden beiden Jahren der Gemeindesaal Liebfrauen, Horster. Str. 303, 45899 Gelsenkirchen-Beckhausen, zur „neuen Heimat“ der rund 40 singbegeisterten Kinder werden.

Es wird auch weiterhin freitags in zwei Gruppen geprobt:

  • 15.30-16.15 Uhr: Gruppe 1 (Alter 5 Jahre bis einschl. 2. Schuljahr)
  • 16.30-17.30 Uhr: Gruppe 2 (3. Schuljahr bis Alter 13 Jahre)
 

Über den Chor

Drucken

Der Pfarrei-Kinderchor St. Hippolytus wurde im April 2008 ins Leben gerufen und steht seitdem allen Kindern zwischen 5 und 13 Jahren aus allen Gemeinden der Pfarrei offen. Dementsprechend ist der mittlerweile knapp 50köpfige Chor auch regelmäßig in allen Gemeinden zu hören, und zwar immer mindestens einmal pro Halbjahr in jeder Kirche.

Im Mittelpunkt steht die musikalische Gestaltung von Familien- oder Kindergottesdiensten, Gemeindefesten, Erstkommunionfeiern, Erntedankfesten usw. Darüber hinaus tritt der Kinderchor aber auch bei Konzerten in Erscheinung, so zum Beispiel im November 2008 und im Juni 2010 gemeinsam mit dem Jugendchor St. Laurentius.

Im März und April 2010 führten die „Kleinen“ (bis 2. Schuljahr) außerdem mit großer Hingabe das Musical „Freundschaft ist blau – oder?“ auf, im Februar 2011 die älteren Kinder (ab 3. Schuljahr) zweimal das Musical „Israel in Ägypten“ - vor insgesamt fast 500 begeisterten Zuschauern!

Am 17./18. November 2012 steht jeweils um 15.30 Uhr im Gemeindesaal Liebfrauen mit „König David“ bereits das nächste Musical an.

Zusätzlich soll der Kinderchor aber auch eine „Singschule“ sein, in der die Kinder Gelegenheit haben, sich spielerisch mit ihrer Stimme und ihrem Gehör, mit Rhythmus und Noten zu beschäftigen, Musik in Bildern oder Bewegungen darzustellen u.v.m.

Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen!

 


Seite 2 von 3